Vom Freiheitskampf des Roten Mannes (Miloslav Stingl)

Kurzbeschreibung

Es wird eine umfassende Darstellung des Freiheitskampfes der Indianer von Nord- und Südamerika dargelegt. Die Entdecker klopften nur an die Tür des Kontinents, stießen sie jedoch nicht auf. Dagegen eigneten sich die Einwanderer riesige Ländereien an und gründeten Kolonien. Die Spanier nahmen in Mittel- und Südamerika den Reichtum der Ureinwohner in Besitz. In den Königreichen Britannien und Frankreich begriff man sehr wohl, wo die Quelle des Reichtums des zu jener Zeit größten Handelskonkurrenten entsprang. Daher stiegen auch diese europäischen Nationen in das große Geschäft ein, das die Ausrottung ganzer Indianerstämme zu Folge hatte. Die Indianer empfingen die Europäer keineswegs als Feinde.

28.5.15 18:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen