Berichte

2 BERICHT – Gregorian Winter Chants Tour 1.12.2014. in Dresden

Ein Ton erhebt sich und ich lausche zu: ^^

Was gibt es schöneres als ein bisschen Kultur zu genießen, in dieser Zeit erst recht. Gehe zwar nicht gern in Kirchen, bekomme da Zustände in solchen Protzbauten. Naja, aber habe es mir angetan, ging dann schon weil ich unten einen Sitzplatz hatte, und das Bauwerk nicht so hoch war. Noch schnell eine Tasse am Merch. Stand gekauft, etwas später begann dann das Konzert.

In diesem Verhältnis kann man schon sagen das es Grandios war. Es beginnt zuerst ganz Minimal, Eva Mali singt Ave Maria und der Rest kommt dann, eine Minute später oder so durch die Zwischentür vom Vorraum einmarschiert. Dann gab es erst mal Lieder von der aktuellen Winter Chants CD zu hören, danach paar Ältere Songs wie Moment of Peace. Es gab einige tolle Lichtechte. ja in diesen Rammen war es so wie es sein soll, schon besinnlich. Am Ende als alle vorgestellt wurden sind, Eva noch sang, gingen alle Sieben einfach winkend von der Bühne. Einige Zuschauer dachten das war es schon und standen auf, doch man weiß ja das es erst vorbei ist, wen das Licht wieder voll an ist,

Kurze Dunkelphase dann die Zugabe:

Wieder genau wie zu Anfang, der Saal war dunkel. Sie traten nochmals durch die Vorhalle ein, blieben in der Mitte zwischen den Stuhlreihen im Kreis stehen, sangen ganz Klassisch 2 Lieder. Danach als sie wieder auf der Bühne standen, merkte man schon beim nächsten Lied das die Show nun erst richtig losging. Es kam zunehmend mehr Stimmung auf, und wurde bei jeden Lied noch ein wenig mehr, bis zum vorletzten, Mistletoe and Wine, wo es von Eva für jeden Sänger noch ein Küsschen gab. Nun kam auch schon das letzte Lied , wo alle 7 als Showgag Gitarre spielten, danach war auch schon fast Schluss. Eine Umarmungsrunde der Künstler, und die Einspielung des letzten Liedes der neuen Cd, mit seinen 25 Sekunden, We Wish you a Merry Christmas. Dann verließen sie unter massig Applaus schnell die Bühne, dem es musste alles für die zweite Vorstellung vorbereitet werden.

So das war es, habe es nur kurz aufgeschrieben um die Erinnerung festzuhalten, hoffe habe nichts Vertauscht.

28.5.15 17:34, kommentieren

1 BERICHT - World Snooker Main Tour 2007/08 - Weltmeisterschaft in Scheffield (ENG) im Crucible Thea

(Finale) Ronny O’Sullivan gegen Ali Carter

Die erste Session

Ronny O’Sullivan gewinnt die ersten 3 Frame’s, doch dann schafft es Ali Carter Frame 4 zu Gewinnen. In Frame 5 passiert Ronny am Schluss noch ein Faul. er schießt eine rote vom Tisch hat aber genug punkte, um den Frame zu Gewinnen. In der Mitte von Frame 6 stellt Ronny auf Gelb, trieft aber nicht. Jan Ferhass gibt Foul und Miss. Ali Carter läst 2* zurücklegen und Ronny schießt wieder vorbei. Jan Ferhass gibt ein Free Ball für Ali, der aber läst wieder zurücklegen. Ronnys Fünfter versuch klappte dann und Ali nutzte die Chance und konnte den Frame gewinnen. Frame 7 geht wieder an Ronny. In Frame 8 gelang Ronny mit einer roten ein Flug, als Start für ein Brack. Er gewinnt anschließend den Frame und damit ist, der 1 Zwischenstand nun 6 – 2 für Ronny O’Sullivan.

Die Zweite Session

Bei den Frame’s 9 und 10 Gewinnen beide jeweils 1 Frame. In Frame 11 holt Ali 4 Punkten, schafft es dann aber nicht Farbe zu Lochen. die Weiße bleibt genau vor der Fuß Bandentasche liegen. Chance für Ronny der sie auch nutzte. doch dann fiel die weiße Kugel und Ronny Gewann, mit einen 86 Brack den Frame. In Frame 12 Ali Carter fällt weiß in die linke Mitteltasche, 5 Punkte für Ronny. Aber Ronny schafft den Einsteiger nicht und Ali erkämpft sich den Frame. In Frame 13 hatte Ronny, einen schlechten Ballkontakt und nach einen Fehler von ihm, schaffte Ali es Aufzuholen und sicherte sich den Frame. In Frame 14 hat Ronny einen guten Start und einen Vorsprung, aber dann ein stellungsfehler und Ali kam zwar an den Tisch, schaffte es aber nicht rot zu lochen und somit holte Ronny sich den Frame, mit seinem 2 86 Brack. Es kam Frame 15 Ronny spielt Toutching Ball, Ali hatte die Chance schaffte den Einsteiger aber nicht. Ronny hatte gut vorgelegt, aber wegen Stehlungsproblem Snooker hinter schwarz. Etwas später im Frame begann Ali mit der Aufholjagd. doch beim versuch nach rot, schwarz zu lochen das misslang ihm. Daraufhin räumte Ronny den Tisch lehr und machte den Frame. In Frame 16 gibt Ali 4 Foulpunkte an Ronny ab. der mit Ball in Hand einen guten einstieg findet, anfing Abzuräumen und dadurch schaffte er es das, der Gegner Snooker brauchte und holte wieder den Frame. Damit ist der 2 Zwischenstand nun 11 – 5 für Ronny O’Sullivan.

Die Dritte Session

In Frame 17 ein guter Einsteiger für Ali Carter. er lässt die schwarze in die Tasche Springen und hatte sich danach verstellt. Chance für Ronny der nun langsam aufholte und den Frame gewann. In Frame 18 legt Ronny gut vor, steigt aber nach 45 Punkten mit einer Seffty aus, bekommt aber die Chance weiterzumachen und gewinnt dann Frame. dann In Frame 19 holt nun Ali Carter sich ohne viel mühe, in der Mitte des Frames 63 Punkte. Als Ronny es nicht schaffte aufzuholen, gab er auf und Ali gewann den Frame. In Frame 20 Wiedermall ein guter einstieg für Ronny, der beim 2 versuch den Tisch abzuräumen, ohne viel mühe Den Frame Gewann. Von Frame 21- 23 gehen, 2 an Ali Carter und 1 an Ronny O’Sullivan. In Frame 24 ein guter Einstieg für Ronny. aber Ali gewinnt zwar Faul Punkte vom Gegner, schafft es aber nicht, begeht ein Faul und gibt den Frame auf. der 3 Zwischenstand ergab nun 16 – 8 für Ronny O’Sullivan.

Die Vierte Session

In Frame 25 Toutching Ball von Ronny der gut vorlegte. Ali versucht aufzuholen schaffte es aber nicht, begeht ein Faul und gab den Frame auf. Was soll man noch groß sagen, Frame 26 gewinnt Ronny O’Sullivan und wird mit 18 – 8 Weltmeister.

28.5.15 17:26, kommentieren